MEISTERKLASSE
PREMIERE 12.05.2011, Foyer


Stück von Terrence McNally (*1939)
Deutsch von Inge Greiffenhagen und Bettina von Leoprechting
 
Gefürchtet und begehrt – das waren sie, die berühmt-berüchtigten Meisterklassen an der New Yorker Julliard School in den 1970er Jahren, gehalten von niemand geringerem als von Maria Callas. Der Zenit ihrer sängerischen Weltkarriere, aber auch ihr ebenso glamouröses wie skandalumwittertes Jetset-Leben lagen längst hinter ihr. Geblieben war ihr sich selbst und anderen gegenüber gnadenloser Perfektionismus, ihre Star-Allüren und die Erinnerungen an die Glücksgipfel an der Mailänder Scala und an die tief verletzende Privat-Tragödie der scheiternden Ehe mit Aristoteles Onassis.meisterklasse

Stoff für eine schillernde Bühnenfigur gibt Maria Callas dem Autor Terrence McNally also mehr als genug. Doch sein Schauspiel ist mehr als die Darstellung einer biografischen Petitesse des einstigen Weltstars – es wandelt sich zu einer melancholischen, satirisch scharfen und streckenweise urkomischen Parabel nicht nur über die Kunst als Arbeit, sondern auch über die Täuschungen und Enttäuschungen eines Menschen, der zufällig Maria Callas hieß.

INSZENIERUNG Fanny Brunner
RAUM & KOSTÜME Britta Lammers
MIT Katarzyna Jagiello, Christel Mayr, Melanie Zacharias-Jansen; Igor Beketov, Andreas Pilchowski, Alexander Schröder


Sitzplan und Preise        Reservierung 
 
Theater Ulm | Herbert-von-Karajan-Platz 1 | 89073 Ulm
Tel.: 0731/161-4500 (Zentrale) | Tel.: 0731/161-4444 (Theaterkasse)
Gestaltung 2av